Donnerstag, Januar 18, 2007

Prokrastination

Ich geh nicht in den Keller, ich will überhaupt nicht wissen, wie es in meinem Keller aussieht, während draußen der Regen mit voller Wucht gegen die Hauswand drückt. Ob ich jetzt schon feststelle, dass er voll Wasser ist, oder erst morgen das Unheil sehe, ist auch egal. Warum sollte ich mir den Abend verderben? Wenn ich den Keller jetzt trocken wische, wird er sowieso wieder nass. Ich habe eben noch alles, was nicht niet- und nagelfest ist, vom Boden weggenommen und hoch gestellt. Mehr kann ich jetzt eh nicht tun, also brauche ich gar nicht in den Keller zu gehen.

Kommentare:

Katherine hat gesagt…

Excellent - pool party at your place! (Oh. Not funny? Sorry)

I daren't phone my dad to ask how his boat is (moored on the North Wales coast and now probably matchsticks) and a friend who was flying from Bournemouth to Paderborn yesterday (ETA in Paderborn 10.30) finally called at 20.00 to say they'd just arrived in Düsseldorf instead. It's a bit breezy here too but nothing too nasty - certainly don't need to worry about flooding at 500m above sea level (and about 75 above lake level).

Hope your cellar escaped the worst, if not completely. Don't worry - this is what insurance is for and it can all be replaced, unlike the poor people who got in the way of trees, walls etc.

Alexander hat gesagt…

Vollkommen unerwarteterweise war nichts, aber auch gar nichts mit dem Keller. Ich war ein sehr glücklicher Blogger heute morgen. :-)

Danke aber der Nachfrage; dem Keller misstraue ich seit der ersten Nacht in dem Haus -- da ist er nämlich voll gelaufen. Grrr... *Natürlich* hatte ich direkt beim Umzug dort alles ordentlich aufgestellt und durfte es direkt wieder rausräumen.