Dienstag, März 06, 2007

Wo ist oben in Köln?

Vor einigen Wochen berichtete ich über den Kaffeeautomaten in der DB Lounge am Kölner Hauptbahnhof. Während mir diese Episode als liebenswerte Schrulle im Gedächtnis blieb, lieferte mir die kleine Schwester gestern ein verstörendes Indiz, das mich vermuten lässt, dass der Kölner mit Kaffeeautomaten im allgemeinen überfordert ist. Oder kann er einfach oben und unten nicht auseinanderhalten?


standesamtkoeln


"Bitte die Becher nicht falsch herum reinsetzen!" steht auf dem Schild, das die Schwester im Kölner Standesamt fotografiert hat. Das gibt mir jetzt arg zu denken. Bevor ich mich also zu Kommentaren über die Kölner hinreißen lasse, für die ich mir als gebürtiger Düsseldorfer nicht nur Schadenfreude sondern auch revanchistisches Gedankengut vorwerfen lassen muss, frage ich hier zur Sicherheit in die Runde, ob jemand schon in anderen Städten als Köln solche Warnhinweise gesehen hat. Gerne mit Foto, übrigens. Was natürlich noch viel besser wäre, sind weitere Indizien aus Köln, die meinen Verdacht erhärten.

Kommentare:

kleiner bruder hat gesagt…

Ganz, ganz vorsichtig - auch ich bin gebürtiger Düsseldorfer - möchte ich darauf hinweisen, dass ja K(ich krieg es nicht ausgeschrieben) durchaus den Ruf geniesst, auch in anderer Hinsicht ein Dorado für "andersrum" gelagerte Interessen zu sein.
Ich bitte höflichst, diese Assoziation zu entschuldigen...

Alexander hat gesagt…

Gewagte Andeutung, Brüderchen. Und das Schild im Standesamt soll höchst subtil andeuten, dass hier dort keine Schwuppen willkommen sind, sondern nur Leute, die die "Tassen" richtigrum "reinstellen"? Hm. Müssen wir am Wochenende mal diskutieren.