Sonntag, September 24, 2006

Ist die Verrückte wieder in mein Leben getreten?

Beunruhigendes spielt sich im Treppenhaus ab. Über die letzten fünfeinhalb Monate wähnte ich mich sicher vor dem Einfluss der Verrückten, deren exzentrisches Verhalten den Auslöser dafür lieferte, mir nach sechs Jahren im selben Haus eine neue Wohnung zu suchen.



Zur Erinnerung: Erstes Anzeichen des exzentrischen Verhaltens war damals, dass sie begann, das Treppenhaus anzuhübschen, also an alle möglichen Stellen kleine Applikationen wie Kerzen, Figürchen oder Hartmut Engler-CDs zu postieren. Brrrrr, allein die Erinnerung lässt mir eine Gänsehaut über den Rücken kriechen.



Nun hat irgendjemand vor einiger Zeit auf den Treppenabsatz unterhalb meiner Wohnung einen Zwergbaum gestellt. Das ist OK, er macht sich gut dort und so eine Pflanze ist ein durchaus normales Ding, das in einem normalen Treppenhaus auch nicht als besonders exzentrisch auffällt. Seit ein paar Tagen jedoch steht direkt neben dem Zwergbaum ein Wasserkessel:



IMG_3902

Was macht der da? Hat er eine Funktion (als Gieskanne für den Baum vielleicht?) oder ist er ein aus ästhetischen Gründen dort platziertes Objekt? Ich hoffe nicht, dass hier im Haus jemand mit einer ähnlichen Neigung lebt wie meine vorherige Nachbarin. Ich werde die Augen offen halten und an dieser Stelle berichten.

1 Kommentar:

Regine hat gesagt…

Oh Alex, es gibt auch noch andere Verrückte. Mir hat gerade mein Kollege Albert von seinen Wohnungssuchbemühungen erzählt (ich mußte irgendwie sofort an Dich denken). Da war ihm folgendes Schnäppchen untergekommen: die Vormieterin hatte ihre Wände künstlerisch selbst verputzt mit Wellenmuster und so, diese dann lila-blau angemalt und mit Glasperlen verziert. Auch schön.