Donnerstag, Oktober 05, 2006

Zwischenbericht: Leaving New York Never Easy

Mein rechts Knie tut sehr weh. Kommt vielleicht vom vielen Gehen. Gegangen bin ich reichlich in den letzten paar Tagen. Ist meine Lieblingsbeschäftigung hier in der Stadt: Mehr oder weniger ziellos umherlaufen, Geschäfte angucken, Leute betrachten und versuchen, den enorm hohen Geräuschpegel auszublenden.



viewfromtherock

Ich werde hier nicht detailliert aufschreiben, wann und wo ich unterwegs war. Habe aber einige Orte angesteuert, die ich bei meinen letzten Besuchen in der Stadt gesehen habe. Greenwich Village ist immer faszinierend, Alphabet City kannte ich noch nicht. Das MoMA und das New York City Transit Museum sind umgebaut worden, im American Museum of Natural History kann man Tage verbringen, Statue of Liberty ist nicht halb so interessant wie das Einwanderermuseum Ellis Island, der Blick vom Rockefeller Center ist besser als der vom Empire State Building und der Sonnenuntergang über Lower Manhattan von der Brooklyn Bridge aus gesehen ist zum Dahinschmelzen.



IMG_4022

Das Zählspiel "Fette gegen Obdachlose" haben die Fetten gewonnen, habe nach einem Tag aufgehört zu zählen.



Und einige sehr nette Leute wiedergertroffen: Die alte Freundin meiner Mutter, ihre Kinder, sowie der Studienfreund WT haben mir eine großartige Zeit ermöglicht. Vielen Dank an sie alle.



Morgen geht es weiter mit dem Zug nach Montréal. Knapp zehn Stunden wird die Fahrt dauern. Ich hoffe es gibt Steckdosen im Zug. Wenn R schon den Breitbandanschluss geordert hat, kann ich von dort vielleicht auch ein wenig bloggen. Ansonsten gibt's hier Funkstille bis zu meiner Rückkehr. Good Night.

Kommentare:

Torsten hat gesagt…

Good morning,

what an untypical language.
I think you are in the USA. I didn´t know that they are speaking "german" ;-)

Nice pictures. I can remember them. I saw these skylines 2 months ago. But I´m a little bit jealous about the sun set. That´s something I havn´t seen.

I´m looking forward to see the other pictures.

Have a nice trip to Montreal and I´ll keep my fingers crossed to find power sockets in the train.

regine hat gesagt…

Hach Alex, ich beneide Dich und ich wünsch Dir weiterhin einen tollen Urlaub. Verbring nicht allzu viel Zeit hinterm Rechner, schließlich hast Du Urlaub und sollst ja auch was erleben, wovon ich mir auch gerne verspätet berichten lasse. Sonnenuntergänge sieht man in HH zur Zeit nicht, da dauergrau und regnerisch.