Samstag, August 05, 2006

Unverlangte Anrufe: Buttcalls

Gerade ist es mal wieder passiert: Mein kleiner Bruder hat die verdammte Tastensperre seines Telefons nicht aktiviert und das Telefon ungünstig in die Tasche gesteckt. Dann hat er sich vermutlich draufgesetzt, verschiedene Tasten werden aktiviert und schwupps wird die erste Nummer im Telefonbuch gewählt. Das ist üblicherweise meine, da ich bei ihm und anderen Leuten sehr weit oben im Telefonbuch zu finden bin.



Wenn ich einen solchen Anruf entgegenehme, spiele ich immer mit dem Gedanken, nicht wieder aufzulegen. Soll doch der Anrufer an seiner Telefonrechnung merken, dass er mich angerufen hat. Zumindest solange, bis er sich wieder anders hinsetzt und mit der anderen Arschbacke die Verbindung trennt.



Habe bei Adam Curry einen schönen Begriff fü diese Art Anrufe aufgeschnappt: Buttcalls, also Arschanrufe. Das trifft es.



Also, bittebittebitte mit Zucker oben drauf, wenn Ihr mich weit oben im Telefonbuch stehen habt, aktiviert die automatische Tastensperre.



I'm looking at you, bro!

Kommentare:

K hat gesagt…

If you marry someone with a name right down at the bottom of the alphabet (the kind of person who was always last in exams etc) this won't happen any more. Believe me. 'W' is a lonely part of anyone's phone book.

Alexander hat gesagt…

K! Sounds great. Would you be available for marriage then? :-)

K hat gesagt…

I'll answer that tomorrow once Georg has gone to Canada and is at a safe distance. At the moment, I could get sat on for saying the wrong thing ;-)

Georg hat gesagt…

I think I'll have to take the long way round to Frankfurt airport tomorrow morning. Via Hamburg. To visit a "friend".

Alexander hat gesagt…

Georg, ich wusste doch, dass ich Dich irgendwie mal zu einem Besuch nach Hamburg locken kann! :-)

Katherine: Ist er weg??? Und? Und?

Georg hat gesagt…

Ala, nicht vergessen: Ich bin zwar weg, aber nicht weg. ;-)