Samstag, November 11, 2006

Ein Hinweis an alle, die noch nie in ihrem Leben Zug gefahren sind: Auf den Reservierungsschildern im InterCity steht "ggf. freigeben" und nicht "ggf. freigegeben" -- auch wenn Ihr alle die zweite Variante lest und ungläubig fragt, was das denn schon wieder heißen möge. Ach, wo wir gerade beim Thema Platzreservierungen sind: Komisch, dass es eine Relation gibt zwischen der Poltrigkeit, mit der man einen angeblich reservierten Platz einfordert und der Wahrscheinlichkeit, dass man sich im falschen Wagen befindet.

1 Kommentar:

Hajo hat gesagt…

Immerhin haben die Kommunikationsexperten der Bahn das erste Wort abgekürzt! ;-)
(gegebenenfallsfreigegebenenfallsfreig...)